Projekte


CityRadar Wie viele Autos sind in unserer Stadt unterwegs? Wie viele Fußgänger und wie viele Fahrradfahrer? Wo funktioniert das Miteinander im Straßenverkehr gut und wo gibt es Konflikte zwischen verschiedenen Verkehrsteilnehmern? Welche Auswirkungen haben Baustellen, Umleitungen, Verkehrsberuhigungen? Welche Straßen sind ständig verstopft und wo sind die Raser unterwegs? Workshop an der Wilhelm-Nevoigt-Grundschule Vom 30.11.2016 bis zu den Brandenburger Sommerferien 2017 veranstaltet der FabLab Cottbus e.V. im Rahmen der Nachmittagsbetreuung der Wilhelm-Nevoigt Grundschule jeden Mittwoch einen Workshop. Dieser hat das Ziel, elektrotechnische Themen durch praktische sowie spielerische Betätigung zu vermitteln. Dies ist die Dokumentation der Workshopreihe. Fahrradpumpstation Bei diesem Projekt handelt es sich um eine autarke Kompressorstation, die sich durch ein Solarpanel selbst mit Strom versorgt. Die Fahrradpumpstation ist das erste Projekt des Fablabs Cottbus und wurde durch den Ideenwettbewerb der BTU Cottbus gefördert. Ehrenlicht Audio-Board Ein Projekt, welches Lichter oder sonstige Geräte in Abhängigkeit von einem Audiosignal ansteuern kann. Die ursprüngliche Idee war es, eine Matrix aus RGB-LEDs so anzusteuern, dass eine Lichtshow abläuft, welche durch die Frequenz und Geschwindigkeit eines Liedes beeinflusst wird. Fablock Über das Fablock steuern wir den Zugang zum FabLab für all unsere Mitglieder. Kurz und knapp erklärt, empfängt ein Raspberry PI Befehle über einen Telegram-Bot und ermöglicht dann Zugriff zum Schlüssel für alle Räumlichkeiten. Das Fablock hat mehrere Evolutionsstufen durchschitten. Der Link zur aktuellen Dokumentation folgt bald Obstmühle Um aus Äpfeln leckeren Apfelsaft zu pressen, wurde im FabLab eine Obstmühle gebaut. Vorbild war dabei eine Konstruktion dieser Website: 1. Da die Drechselbank gerade nicht benutzt werden konnte, wurden die Achse und die „Walze“ gefräst. Die Mühle lässt sich in ihre Einzelteile zerlegen, damit sie nach jeder Beutzung komplett gereinigt werden kann. Gehäusebau-Workshop Ein Gehäuse ist oft die erste Barriere die zwischen dem Mensch und der Technik als Blackbox steht. Wir wollen in diesem Workshop diese erste Barriere dekonstruieren, indem wir eigene Gehäuse konstruieren und herstellen. Zu diesem Zweck haben wir vier Prototypen von Gehäusen entworfen, an denen nachempfungen werden kann, welche Anforderungen an Gehäuse gestellt werden und was diese alles verstecken. Die Teilnehmer:innen haben die freie Auswahl, einen der Prototypen nachzubauen, zu modifizieren, oder sogar auf der Ebene des Programm Codes Änderungen vorzunehmen. Bei der Konstruktion der Gehäuse kommen moderne CAD-Fertigungsmethoden zum Einsatz. Die Teilnehmer:innen lernen insbesondere 3D-Druck und Lasercutting kennen. Zur Auswahl stehen die folgenden Gehäusetypen:
Thema Antworten Aufrufe Aktivität
0 587 17. Dezember 2020
2 460 30. März 2024
7 672 10. März 2024
10 111 23. Januar 2024
6 226 13. Dezember 2023
8 300 4. Dezember 2023
3 317 15. November 2023
0 231 21. Juni 2023
2 664 20. Juni 2023
14 273 8. Juni 2023
3 417 8. Dezember 2022
0 614 30. November 2022
4 494 7. Dezember 2022
1 694 4. November 2022
1 772 1. August 2022
0 439 25. Juni 2022
0 592 2. Mai 2022
0 1371 5. April 2022