Übersicht zum 3D-Druck im Fablab Cottbus

Für 3D-Druck Projekte stehen aktuell der Ultimaker 2+ sowie der Raise3D Pro2 Plus zur Verfügung.

Wie kann ich drucken? Was ist dabei zu beachten?

  • Drucken kann jeder. Bezahlt werden müssen natürlich die Materialkosten und anteilig die Abschreibung des Druckers.
  • Bevor wir euch an unsere Drucker lassen, müsst ihr einen Workshop absolvieren oder euch von einem unserer erfahrenen Mitglieder in die Benutzung einweisen lassen.
  • Wenn ihr den Druck von uns erledigen lassen wollt, berechnen wir noch eine kleine Aufwandsentschädigung.
  • 3D Drucken ist meistens mit etwas experimentieren verbunden - vielleicht gelingt nicht das erste Modell so, wie Sie es sich vorgestellt haben. Von daher: bringen Sie Zeit mit, damit auch etwas schief gehen kann
  • Nicht jedes Modell ist zum Drucken geeignet - lesen Sie weiter unten über überhängende Bauteile und Stützstrukturen.
  • Große Modelle können schon mal mehrere Stunden bis einen halben Tag brauchen, bis sie fertig gedruckt sind. Wenn zum Schluss etwas schief geht, muss wieder von vorne gedruckt werden. Daher nochmal der Hinweis: planen Sie genügend Zeit für den Druck ein.

Für Auftragsarbeiten, persönliche Einweisung oder Teilnahmen an Kursen bitte eine Mail an 3d-druck@fablab-cottbus.de schicken.

Materialkosten

Für die Berechnung der Materialkosten gibt es einen Preisrechner, mit dem ihr die zu erwartenden Kosten abschätzen könnt.