Regalsystem für effektives Verstauen von Eurokisten

Im Fablab Cottbus lagern wir Workshop Materialien, private Bauteile, Werkzeuge und vieles mehr in genormten Eurokisten. Bisher standen diese in Regalen oder auf Rollbrettern. Großer Nachteil war, dass die Regale nicht an die Kistengröße angepasst waren und oft mehrere Kisten aufeinanderstanden. Das hatte viel Räumerei und Unübersichtlichkeit zur Folge.
Mit einem selbst gebauten Regal, mit flexiblen Regalböden sollte dem Abhilfe geschaffen werden.

Anforderungen

  • Beherbergung aller vorhandenen Eurokisten (Grundflächen 60x40cm, 40x30 und 30x20)
  • Flexible und möglichst stufenlose Anpassung der Einschubhöhe um den verschiedenen Kistenhöhen gerecht zu werden
  • Stabile und Materialschonende Bauweise

Das Regal

Grundkonzept

Am PC wurde ein Modell für ein Holzregal entworfen. Es bietet drei Abschnitte mit jeweil einer Grundfläche von 60x40cm. D.h. es können pro Einschub eine große Eurokiste oder zwei Eurokisten der Größe 40x30 aufgenommen werden (für die ganz kleinen Kisten braucht es evtl. ein Regalboden).


Die vertikalen Latten werden mittig und im Abstand von 5cm mit Bohrlöchern (M10) versehen.

Die Lagerschienen

Um möglichst viel Material zu sparen, wurden stadt Regalböden nur Schienen zur Auflage für die Kisten verwendet. Es kamen verschiedene Typen zum Einsatz. Teilweise wurde vorhandenes recycelt, teilweise wurden testweise Schienen gekauft. Ein klarer Favourit hat sich am Ende herauskristallisiert.

Variante 1: Alu-Vierkant-Profil


Aluprofile aus Restbeständen wurden auf 50cm zugesägt, mit einer Bohrung versehen und am Regal angebracht. Nachteil: Die Profile sind ein Stück zu breit, sodass die Kisten nicht automatisch grade auf den Profilen aufliegen. Die Kisten hängen dann etwas schief in der Luft

Variante 2: L-Profile aus Stahl


Gab es günstig im Baumarkt. Auch hier ist die Auflage etwas zu breit, um die Kisten schön einschieben zu können.

Variante 3: Montageschiene (Favorit)


Diese Montageschiene ist schmal genug, um die Kisten Perfekt aufzunehmen. Außerdem ist sie an den Enden etwas abgerundet, was ein Verkanten verhindert.

Regal mit allen drei Varianten


Der Fertige Prototyp hat aktuell noch alle Varianten verbaut. Je nach Bedarf kann hier ausgetauscht werden.

Befestigungsmechanismus Schienen

folgt

Aktuelle Schwächen/To Dos

  • In benachbarten Abschnitten können Profile nicht auf der gleichen Höhe angebracht werden, da die Bretter nur Platz für eine Befestigungsschraube. Hier muss noch eine Alternative (evtl. Eindreh-Gewinde) gefunden werden.
  • Eine ursprünglich angedachte Variante mit Rollen ist nur schwer zu stabilisieren.

Benötigtes Material

Falls du das Regal in seiner aktuellen Form nachbauen willst, brauchst du folgendes Material:

Konstruktive Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen!