Wissensdatenbank

Dies soll eine Wiki Seite werden, wo Tipps & Tricks, Scripts sowie Macken einzelner Modelle festgehalten werden.

Generelles Vorgehen

Grundreinigung

Mal kurz grobe Flecken mit einem feuchten Lappen entfernen.

Wipe/Shred

Entweder

  • DBAN vom USB Stick starten und „autonuke“ eingeben

oder

  1. Festplatte in anderen PC einbauen oder über USB Adapter anschließen
  2. Terminal öffnen
  3. mit lsblk gucken welches Device nicht auf / etc. eingehangen ist (meist ist es /dev/sdb
  4. 3x mit Zufallsdaten überschreiben: sudo shred -v /dev/sdb (die verbose Option -v zeigt den Fortschritt an)

Ubuntu Installation

Die Sticks mit dem Hey, Alter! Image installieren automatisch Ubuntu 20.04.

Dann muss nach der ersten Anmeldung nur noch die auf dem Schreibtisch liegende setup.sh ausgeführt werden. Diese installiert Chromium, setzt das Hintergrundbild und öffnet ein Testfenster für die Webcam.

Ist alles erfolgreich abgeschlossen, muss die cleanup.sh ausgeführt werden.

Abschließend wird die Software über unseren APT Cacher NG aktualisiert. Dazu sollten auf den Installationssticks (meist auf der writable Partition) ein Ordner fablabcb sein indem ein update.sh Skript liegt.

Da der Stick ein Wechseldatenträger ist und Ubuntu auf Sicherheit achtet, ist es am einfachsten mit dem Dateibrowser in das fablabcb Verzeichnis zu wechseln, mit rechtsklick „Terminal hier starten“ auswählen und abschließend bash u<TAB> oder ausgeschrieben bash update.sh auszuführen, Passwort eingeben und abwarten.

Windows 10 UEFI lässt nicht von USB booten

  1. USB Stick einstecken
  2. 2mal während Windows bootet (sich da die Kreislein drehen) ausschalten
  3. beim 3. Boot wird automatisch analysiert warum die vorherigen fehlgschlagen sind, das abwarten
  4. Advanced (o.Ä.) auswählen
  5. Choose Medium (o.Ä.), da müsste dann der USB Stick zu finden sein
  6. nach dem Wipe scheint auf den Install Stick automatisch zurückgefallen zu werden

BIOS bootet nicht vom USB

  • manchmal muss die Option „Boot from USB Floppy“ aktiviert werden, damit vom Stick gebootet wird

Nach Auto-Installation bootet Ubuntu nicht

  • USB Stick ist evtl. alt und kaputt
  • nochmal mit anderem Stick installieren

WLAN geht nicht unter Ubuntu

Höchstwahrscheinlich liegt es an einem Broadcom Chip, siehe dazu:

https://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/Karten/Broadcom/

Speziell für den 5.8 Kernel (Stand 28.01.2021):

TL;DR:

wget http://mirrors.kernel.org/ubuntu/pool/restricted/b/bcmwl/bcmwl-kernel-source_6.30.223.271+bdcom-0ubuntu7_amd64.deb
sudo dpkg -i bcmwl*
sudo reboot

APT-Cacher-NG

Damit nicht jeder Rechner die gleichen Paketdateien erneut über unser LTE Datenlimit ziehen muss, haben wir auf einem Rechner „server“ (feste IP-Adresse 192.168.1.11) diesen apt-cacher-ng eingerichtet.

Server Installation

sudo apt-get install apt-cacher-ng

Es stellte sich heraus, dass für Pakete von security.ubuntu.com die Cacher Config angepasst werden muss, sonst gibt es angebliche DNS-Fehler mit 500er Fehlercode:

sudo sh -c 'echo "http://security.ubuntu.com/ubuntu/" >> /etc/apt-cacher-ng/backends_ubuntu'
sudo sh -c 'echo "http://archive.ubuntu.com/ubuntu/" >> /etc/apt-cacher-ng/backends_ubuntu'
sudo service apt-cacher-ng restart

Das Web-Interface ist über http://192.168.1.11:3142/acng-report.html zu erreichen.

Die apt-cacher-ng Konfigurationsdatei /etc/apt-cacher-ng/backends_ubuntu sollte so aussehen:

http://archive.ubuntu.com/ubuntu/
http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/
http://security.ubuntu.com/ubuntu/

Client Konfiguration

Dies ist die eigentliche Funktionsweise des update.sh Skriptes:

  • erstelle Konfigurationsdatei /etc/apt/apt.conf.d/00fablabcb-aptproxy
  • mit Inhalt Acquire::http::Proxy "http://192.168.1.11:3142";
  • führe ein automatischen Upgrade aus: sudo apt-get update && sudo apt-upgrade -y
  • entferne die Proxy-Konfigurationsdatei

Da es auf FAT USB Sticks gespeichert wird, kann das „ausführbar“ Bit nicht gesetzt werden, sodass Doppelklicken nur zu einem „Permission Denied“ Fehler führt. Stattdessen links auf den Stick klicken, in fablabcb Verzeichnis wechseln, Rechtsklick, „hier Terminal öffnen“ und bash update.sh ausführen.

Nachteil/TODO

Wenn des Skript durchgelaufen und die Proxy-Konfiguration gelöscht ist, schaltet sich wieder die übereifrige Aktualisierungsverwaltung ein und holt sich die APT Index-Dateien, an unserem Proxy dran vorbei. Dies allein könnten schon mal ganz paar MegaBytes sein, aber der Cacher ist auch ein wenig faul, darum findet gerade aktuell (13.01.21) die Aktualisierungsverwaltung ein Kernel Update (110MB), das von unserem update.sh leider nicht installiert/gecachet wird.

Komplettes Update Skript

#!/bin/bash
#
# update using our fablabcb apt-cacher-ng (see http://192.168.1.11:3142/acng-report.html)
#
# version 0.0.4
#
# apt-cacher-ng config:
# sudo sh -c 'echo "http://security.ubuntu.com/ubuntu/" >> /etc/apt-cacher-ng/backends_ubuntu'
# sudo service apt-cacher-ng restart

script=$(cat <<'EOF'
PROXY_CONF_FILE=/etc/apt/apt.conf.d/00fablabcb-aptproxy

echo 'Acquire::http::Proxy "http://192.168.1.11:3142";' > $PROXY_CONF_FILE

apt-get update && apt-get upgrade -y

rm $PROXY_CONF_FILE

read -rn1 -p 'press the ANY key to exit'
EOF
)

#gnome-terminal -- 
sudo -- bash -xc "$script"

Linksammlung

1 Like

warum finde ich gerade den bearbeiten button nicht mehr? kann wer anders dies bearbeiten? @admins

dieser abschnitt müsste dazu:

APT-Cacher-NG

Server Installation

Mittlerweile muss die apt-cacher-ng Konfigurationsdatei /etc/apt-cacher-ng/backends_ubuntu so aussehen:

http://archive.ubuntu.com/ubuntu/
http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/
http://security.ubuntu.com/ubuntu/

habs eingefügt. zufrieden?
Bei Wiki-Einträgen ist der Bearbeiten Button immer über dem Beitrag, oben rechts